Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/manu-over-sea

Gratis bloggen bei
myblog.de





2011

fühlt sich nicht anders an. Die Party war hier sehr gut,sag ich mal, das Feuerwerk sehr laut, sag ich mal, aber auch alles ziemlich nass. Ich bin gerade in Cairns und es nieselt fast durchgängig. Eigentlich wollten wir ja schon in Darwin sein, aber unsere Pläne haben sich ein wenig verschoben. Also haben wir "New Years Eve"hier gefeiert. Aber wir haben uns geschworen, dass das der letzte Aufenthalt in Cairns war. Wir wollen ja auch nochmal was anderes sehen...und sooo viel Zeit bleibt mir in Australien ja gar nicht mehr! Weihnachten war übrigens leider auch nur nass und mir hat zu Hause gefehlt. Es gibt nichts schöneres als mit der Familie schön zu Hause eingekuschelt zu sitzen, gut zu essen, Karten zu spielen(und was halt sonst noch so zu Weihnachten gehört).Zumindest für mich.Das hat mir schon sehr gefehlt...Aber freu ich mich halt umso mehr aufs nächste Jahr. Ab Montag gehts wieder zur Arbeit, hoffentlich ist dann Avocados pflücken möglich, was auf Grund des vielen Regens letze Woche nicht der Fall war. Deshalb mussten wir eine Woche Bananebäume fällen oder behacken. Ich kenn das deutsche Wort nicht, hier heißt es "desockering". War nicht schön, soviel kann ich sagen. Aber das Geld stimmt. Und die Gewissheit, dass es mein letzer Job lässt mich auch die härteste Arbeit aushalten. Wir parken mit unserem Auto auf der Farm, bezahlen also nichts für Unterkunft. Und weil der Farmer so cool ist, dürfem wir Dusche, Kühlschrank, Mikrowelle benutzten. Den Rest haben wir ja immer dabei. Nur einkaufen fahren wir zweimal in der Woche ins 20 Kilometer entfernte Atherton. Da gibts auch ein Mcdoof, also kann ich mich ab und zu nochmal melden. Anonsten könnte es in den nächsten Wochen etwas ruhiger werden. Sozusagen die Ruhe vor dem Sturm. Nach der informativen Durststrecke werde ich euch dann hoffentlich mit abenteuerlichen Geschichten füttern können. In ein Überschwemmungsbezogenes Problem waren wir bis jetzt übrigens glücklicherweise noch nicht persönlich involviert. Dabei sind es die stärksten Regenfälle seit 50 Jahren.Allerdings hört man schon interessante Geschichten. Ein Us-Amerikaner erzählte mir die Story, wie er auf einer wenig befahrenen Landstraße eine kleine Pfütze überqueren wollte, die sich dann zu einem kleinen Bach und schließlich zu einem reißenden Fluss verwandelte, nur auf Grund der Regenfälle. Das Wasser war schon in Bewegung als er das Bächen überqueren wollte und leider wurde sein Auto dann von der Straße gespült. Die Fotos waren sehr lustig. Er kannte auch drüber lachen, denn er war versichert. Es ist übrigens in keiner Art und Weise auch nur Ansatzweise kalt. Auch wenn es den ganzen lieben Tag regnet ist es sehr warm. Heiß!


Naja, nochmal zwei, drei Wochen auf die Zähne beißen und dann kanns weitergehen. Meine Vorsätze fürs neue Jahr sind übrigens: nicht so viel zu arbeiten und "nichts ernst zu nehmen, aber alles wichtig"(Albert Einstein).


Wie sehen deine Vorsätze aus? Wie geht`s dir? Vermisst du mich manchmal?

Ich euch schon, 

bis bald!

Euer Manuel

 


 

2.1.11 04:10


Down Under Water

Hallo liebe Leute! Mir geht's sehr gut. Wie gesagt, wir arbeiten halt noch, deshalb kommt nicht so viel von mir. Bin nur einmal die Woche im Internet. Haben eben auf der Fahrt hierher im Autoradio das erste mal Nachrichten über die Katastrophe hier in Australien gehört. So abgeschnitten sind wir. Hört sich echt übel an, wenn ich es richtig verstanden habe, liegen über 70% von Queensland unter Wasser. Wir sind glücklich und sind irgendwo in den anderen Prozenten. Hier regnet es ehrlich gesagt kaum. Was wiederum sehr gut für unsere Arbeit ist,können 6tage die Woche arbeiten. Ansonsten ist alles in Ordnung! Ich hoffe bei euch auch! Schönste Grüße Euer Manuel
13.1.11 08:49





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung